IHK verfügt über Defibrillator

Die Industrie- und Handelskammer zu Schwerin verfügt seit Mai 2007 über einen Defibrillator und folgt somit den Forderungen von Krankenkassen und auch des Ärztlichen Leiters des Rettungsdienstes Westmecklenburgs, Dr. Jörg Allrich.

Bei einem akuten Herz- und Kreislaufproblem gehe es buchstäblich um Leben und Tod, so Dr. Allrich. Daher die Forderung von Krankenkassen und weiteren Experten, mehr Defibrillatoren in öffentlichen Einrichtungen und Institutionen einzusetzen. Die IHK hat neben der Anschaffung eines solchen Gerätes eine Vielzahl Ihrer Mitarbeiter im Umgang mit diesem Gerät geschult.

Mit dem Defibrillator können im Falle eines Herzinfarktes für die Stabilisierung des Patienten überlebenswichtige Minuten bis zum Eintreffen des Rettungswagens geschaffen werden. Jede verschenkte Minute verschlechtert die Chance einer erfolgreichen Ersten Hilfe für den Betroffenen um zehn Prozent. Somit können nach Meinung der Experten durch den Einsatz eines Defibrillators die Überlebenschancen erheblich erhöht werden.

Quelle: IHK Schwerin



Zur Übersicht
Hinzufügen zu: del.icio.us Yahoo! MyWeb StumbleUpon Technorati Mister Wong LinkArena Yigg Webnews folkd.com Add This!
Abonnieren: RSS Feed   Atom Feed
Zur Startseite
Sehenswertes
Kinoprogramm
Kontakt-Adressen
Service für Sie
Schwerin im Netz
Stadtplan Schwerin
SN-City.de Intern
_________________
 
Service für Sie
Übersicht
Neuigkeiten
Blitzanlagen
Mobile Blitzer
Notdienstkalender
Routenplaner
Das Wetter
_________________
 
Suche
_________________
 

Partnerseiten

Private Krankenversicherung
PHP Scripte
Online Terminreservierung

Email sendenNach obenStartseite
Website weiterempfehlen